Kontakt AGB Impressum English
 
Buchangebot → Bubishi

Erstmals in deutscher Sprache: Das BUBISHI


Roland Habersetzer
Bubishi - An der Quelle des Karatedô
Mit den 32 Formen des Kaisers Song Taizu

Aus dem Französischen von Frank Elstner

320 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen
Paperback mit Folienkaschierung, 210 x 145 mm
3., erweiterte Auflage 2009
ISBN: 978-3-938305-00-3

€ 25,90



 

Die Bibel der Kampfkunst mit bloßer Hand

In der südchinesischen Provinz Fujian (Fukien) entstand vor Jahrhunderten der Kampfstil des Weißen Kranichs, als Fang Jin Jang, Tochter eines Shaolinmeisters, die Kampfkunst ihres Vaters mit Haltungen und Bewegungen des Kranichs verknüpfte. Dieser Stil wird im Bubishi beschrieben, einem illustrierten Manuskript, das für jene bestimmt war, die Meister im Kampf ohne Waffen werden wollten.

Es zeigt sich, daß die im Bubishi beschriebenen Techniken nichts weniger darstellen als jene Urformen, aus denen sich so unterschiedliche moderne Kampfkünste wie Karate, Jûjutsu, Jûdô, Aikidô oder Wingchun entwickelt haben. Alle Geheimnisse der waffenlosen Kampfkünste sind hier bereits offenbart. In diesem Werk werden die 48 Nahkampftechniken des Bubishi (ergänzt durch ausführliche Kommentare und detaillierte Zeichnungen des Autors), die Kunst des Dianxue (die geheimnisumwitterten Vitalpunkttechniken der „vergifteten Hand“), die Geschichte des Kampfstils des „Weißen Kranichs“ sowie Geschichte und Technik der Kata Hakufa und Happoren vorgestellt.

Die vorliegende Neuauflage des Bubishi enthält zudem eine umfassende Darstellung der „32 Formen des Boxens des Kaisers Song Taizu“. Hierbei handelt es sich um ein vollständiges Kapitel des chinesischen Klassikers "Ji Xiao Xin Shu" von General Qi Jiguang, der 1564 erschien. Der japanische Karatemeister Ôtsuka Tadahiko, Lehrer und Freund Roland Habersetzers, analysiert die darin vorgestellten 32 Kampfpositionen. Der in China lebende Wushu-Experte Maik Albrecht übersetzte und kommentierte die Einleitung dieses Werkes, das erstmals einer nichtasiatischen Leserschaft zugänglich gemacht wird. Maik Albrecht, der bei einigen der größten lebenden Meister des Wushu (Kungfu) in die Lehre gegangen ist und chinesische Sprache und Kultur studiert hat, hat es vollbracht, den klassischen Text auf eine Weise zu übertragen und zu erläutern, daß der Leser tiefe Einblicke in die faszinierende Welt der waffenlosen Kampfkünste im alten China gewinnt.

Aktuelles
  • Leipziger Buchmesse 23.-26. März 2017








    Sie finden uns in Halle 5/Stand F100. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

  • Verlagsprogramm Kampfsport 2017


    Das aktuelle Verlagsprogramm zum Thema Kampfsport zum Download.

  • Verlagsprogramm Belletristik 2017


    Das aktuelle Verlagsprogramm im Bereich Belletristik zum Download.

  • Belletristik-eBooks 2015


    Unser eBook-Programm zum Download.